Mobile Payment: Das denken die Digital Natives

Fast die Hälfte aller 19- bis 49-Jährigen geben an, dass sie in Zukunft gerne öfter mobil bezahlen wollen, sich jedoch mehr Möglichkeiten dafür wünschen. Das zeigt eine Umfrage, die im Auftrag von PAYBACK auf der dmexco in Köln durchgeführt wurde. Die dmexco gilt als wichtigste Messe für digitales Marketing weltweit.

Die Befragten sehen mobiles Bezahlen durchaus als Trend an, und rund 38 Prozent haben es selbst schon einmal am Point of Sale ausprobiert. Heißt jedoch gleichzeitig, knapp über 60 Prozent haben noch nie mobil per Smartphone im Geschäft bezahlt. Und das, obwohl mehr als die Hälfte der Befragten zwischen 19 und 39 Jahre alt sind und zur Generation der „Digital Natives“ gehören. Mobile Payment ist in Deutschland zudem noch immer erklärungsbedürftig. 20 Prozent der Befragten geben an, dass sie Mobile Payment Angebote noch nicht nutzen, weil sie nicht wissen, wie diese Angebote funktionieren. Rund 13 Prozent finden das Bezahlen per Handy zu kompliziert oder haben Sicherheitsbedenken.

Ist Mobile Payment also ein Trend, der bei den Deutschen bisher nicht angekommen ist? Die Ergebnisse der Umfrage lassen andere Rückschlüsse zu. Denn immerhin mehr als die Hälfte der Befragten würden zwar gerne per Smartphone mobil bezahlen, finden aber, dass es aktuell noch immer zu wenige Möglichkeiten im stationären Handel gibt.

„Mit der PAYBACK App und PAY können Kunden bei unseren Partnern Punkte sammeln, Coupons aktivieren und auch mobil bezahlen. Wir werden dieses Angebot kontinuierlich erweitern und auch das Smartphone als bargeldlose Bezahlmethode weiter etablieren“, so Michael Eichhorn, verantwortlich für Mobile & Location Based Services bei PAYBACK. „Auf der dmexco hat sich gezeigt, welchen digitalen Herausforderungen sich der stationäre Handel stellen muss. Dazu gehört auch das Angebot mobiler Services und mobiler Bezahlsysteme.“

Dass Mobile Payment für die Zukunft wichtig ein Trend ist, sehen auch die Befragten auf der dmexco. Denn immerhin 20 Prozent glauben, dass in zehn Jahren ausschließlich mobil bezahlt wird und Bargeld und EC-Karten völlig an Bedeutung verlieren. Ein etwas größerer Teil der Befragten vermutet, dass es bis dahin noch gut 20 Jahre dauern wird.

Bis ein großer Teil der Deutschen regelmäßig mit dem Smartphone bezahlt, wird vermutlich noch etwas Zeit vergehen. Je einfacher stationäre Händler es ihren Kunden machen, desto mehr User werden das praktische Mobile Payment aber in Zukunft nutzen und zu schätzen wissen.

Die Umfrage wurde im Auftrag von PAYBACK auf der dmexco am 13. und 14. September 2017 unter 230 Teilnehmern durchgeführt. PAYBACK bietet eine App, die eine Vielzahl an relevanten Funktionen vereint. So kann der Kunde mit nicht nur mobil Punkte sammeln, sondern auch seinen Punktestand kontrollieren, die passenden Coupons auswählen und aktivieren und an der Kasse mobil bezahlen. Mehr als 12 Millionen Kunden haben die App inzwischen heruntergeladen.